Stockerlplatz für die SV Ruhpolding Cracks beim Hallencup in Waging

Am Sonntag, den 04.03.2018 fand in der neuen Turnhalle von Waging der Hallencup für unsere jüngsten Sportler als Mannschaftswettbewerb statt. Mit einer Mannschaft und somit 5 Sportlern war der SV Ruhpolding wieder in der neuen Bergader Arena vertreten. Die Kinder mussten dabei folgende Disziplinen und Staffeln bewältigen:

  • Block Lauf: Hindernisstaffel, Biathlonstaffel und Hindernisparcours
  • Block Sprung: Hoch-/Weitsprung, Jump and Reach und Seilsprungstaffel
  • Block Wurf: Fahrradreifenzielwurf, Medizinballhochweitstoß, Treibball und Heulerzielwurf

Der SV Ruhpolding stellte in diesem Jahr eine hoch motivierte Jungen-Mannschaft der Altersklasse U10 und nachdem viele dem älteren Jahrgang angehörten, rechneten wir uns auch noch etwas aus. Nach den ersten Disziplinen im Block Sprung und Lauf, sah es mit den ersten Plätzen sehr gut aus. Nachdem nun nur noch der Block Wurf ausstand waren wir sehr zuversichtlich, da es am Morgen beim Ausprobieren der Stationen sensationell gut lief. Doch im Wettkampf ließ die Konzentration etwas nach und wir verpatzten einige Stationen. Somit hieß es am Ende doch noch zittern, aber es reichte deutlich zum dritten Platz und alle waren sehr glücklich, auch wenn wir den zweiten Rang nur um einen Punkt verschenkten. Bei der Siegerehrung war die Freude der SV Ruhpolding Cracks (Florian Scharf, Lorenz Scheurl, Valentin Rappl, Johannes von Haugwitz und Benedikt Gstatter) mit erzielten 30 Punkten wieder sehr groß und alle ließen sich stolz die Medaille umhängen. Wir hatten dabei wieder alle sehr viel Spaß und jeder bewältigte die sehr vielseitigen und koordinativ anspruchsvollen Übungen sehr gut.

Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass sich unser vielseitiges Training auszahlt und wir freuen uns schon auf die Hallen-Ortsmeisterschaft am 10.03.2018 in der Turnhalle von Ruhpolding.

Hallen-Ortsmeisterschaft Leichtathletik, Samstag, 10.03.2018

Termin: Samstag, 10.03.2018 Beginn: 10.00 Uhr
Ort: Turnhalle Ruhpolding

Disziplinen:

  • 20m „fliegender“ Sprint, jeder hat 10m zur Beschleunigung und wird dann 20m durch die Lichtschranken gemessen;
  • 20m „fliegender“ Hürdensprint (über Schaumstoffbalken, Bananenkartons bzw. Mini-Hürden)
  • Standweitsprung (3 Versuche) bzw. beidbeiniger Dreisprung ab Jahrgang 2006 (3 Versuche; Technik: drei beidbeinige Sprünge hintereinander);
  • „Schockwurf“ rückwärts: der Ball – unterschiedliche Gewichte je nach Altersklasse – wird mit beiden Händen rückwärts über den Kopf geworfen;
  • Indiacawurf (3 Versuche hintereinander).

Teilnahmebedingungen:
Es können alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2003 bis 2012 und jünger teilnehmen. Vereinszugehörigkeit ist keine Voraussetzung.

Auszeichnungen:
Für die ersten drei Plätze gibt es Medaillen (keine Jahrgangswertung!). Alle Teilnehmer erhalten außerdem eine Urkunde und einen kleinen Sachpreis.

Sonstiges:
Es wird eine Startgebühr von 3,- € erhoben.

Aus organisatorischen Gründen bitte bis Mittwoch, 07.03.2018 bei Ralf Gstatter, ralfgstatter@t-online.de anmelden. Nachmeldungen in Ausnahmefällen am Wettkampftag bis 9.15 Uhr möglich!

Zum Mitmachen sind alle Sportinteressierten aufgerufen, also Fußballer, Turner, Skifahrer, Langläufer, Schwimmer, Tischtennisspieler, Leichtathleten usw. Die Abteilung Leichtathletik des Sportvereins Ruhpolding freut sich auf eine rege Beteiligung.

Weitere Programm-Highlights:
Verleihung des Jugendsportabzeichen 2017!

Glänzende Leistungen bei Hallenkreismeisterschaft am 27.01.2018 in Ruhpolding

Glänzende Leistungen bei Hallenkreismeisterschaft in Ruhpolding

Am Samstag, dem 27.01.2018 fand in der Ruhpoldinger Turnhalle erneut die Kreismeisterschaft im Hallenmehrkampf statt. Dabei versuchten die Teilnehmer nach fünf interessanten Disziplinen am Ende ganz oben auf dem Treppchen zu stehen. Sie absolvierten dabei einen fliegenden 20m Sprint, einen fliegenden 20m Hürdensprint, einen Indiacawurf, einen Kugel- bzw. Medizinballstoß und einen beidbeinigen Dreierhopp bzw. einen Standweitsprung. Wieder einmal waren die Besten des Chiemgaus vertreten, so dass auch in dem alternativen Hallenmehrkampf würdige Kreismeister ausgezeichnet werden konnten.

Die Höchstpunktzahlen erzielten bei den Mädchen Isabella Stengle (TV Laufen) mit 2488 Punkten und bei den Jungen Christian Thurnhuber (LG Festina Rupertiwinkel) mit 2425 Punkten. Die erfolgreichsten Vereine waren dabei der TV Laufen mit 5 Kreismeistern und weiteren 9 Stockerlplätzen und der ASV Piding mit 4 Kreismeistern und weiteren 5 Podestplätzen.

In den einzelnen Disziplinen zeigten die älteren Mädchen klasse Tagesbestleistungen: Im 20m fliegenden Sprint verwiesen Selina Pichler  vom TV Laufen mit 2,67 Sekunden und Saskia Schernthaner vom SV Ruhpolding mit 2,74 Sekunden die Konkurrenz auf die Plätze. Im Hürdensprint erzielte Saskia Schernthaner vom SV Ruhpolding in 3,37 Sekunden die beste Zeit vor Maria Lienbacher (TV Laufen) mit 3,49 Sekunden. Außerdem erzielte Saskia die Tagesbestleistungen im Kugelstoß 3kg mit 8,80m, im Dreierhopp mit 6,72m und im Indiacawurf mit 19,30m und zeigte somit wieder einmal was in ihr steckt. Bei den älteren Jungen überragte Christian Thurnhuber von der LG Festina Rupertiwinkel – TSV Waging mit vier Tagesbestleistungen – im 20m Sprint in 2,50 Sekunden, im Hürdensprint mit 3,27 Sekunden, im Kugelstoß mit 8,49m und im Dreierhop mit 7,42m. Im 20m Hürdensprint konnte außerdem mit der gleichen Zeit noch Michael Eisenberger vom SV Ruhpolding mit 3,27 Sekunden Paroli bieten und im Indiacawurf zeigte Emilian Biechely vom SV Ruhpolding wie weit dieses Gerät fliegen kann und erzielte mit 24,30m eine klare Tagesbestleistung.

Bei den jüngeren Altersklassen wurde zudem ein Medizinballstoß ausgetragen, indem Isabella Stengle vom TV Laufen mit tollen 7,89m und Maxi Thaumiller von der SG Schönau mit 7,51m die Bestleistungen erzielten. Im Standweitsprung erreichte Thomas Eglseer vom TSV Teisendorf mit 1,96m und ebenfalls wieder Isabella Stengle vom TV Laufen mit sagenhaften 2,22m die Tagesbestmarken.

Zum Abschluss der Veranstaltung fand außerdem noch ein Rennen im Hallenbiathlon statt. Dabei mussten vierer Mannschaften jeweils eine Runde laufen und mit fünf Bällen drei Hütchen von einem Kasten abwerfen. Bei jedem Hütchen, das stehen blieb, musste eine kleine Strafrunde absolviert werden. Mit insgesamt 26 Mannschaften wurde in der Altersklasse 2003-2006 und der Altersklasse 2007-2011 jeweils nur ein Zeitlauf durchgeführt. Gewonnen hat schließlich der Zeitschnellste. Somit ergaben sich äußerst spannende Rennen, die mit großer Begeisterung vom Publikum angefeuert wurden. Die jeweiligen Sieger konnten sich am Ende über einen freien Eintritt im Freizeitpark Ruhpolding freuen. Wissen wollten es diesmal auch die Betreuer, wobei der TV Laufen wieder mit der Bestzeit überzeugte.

Hier die Erstplatzierten des Freizeitpark-Hallenbiathlon-Rennens:
(Ergebnisliste als PDF)

Schüler U12 (Jahrgang 2007-2011):

  1. TSV Waging 4 mit Sophie Rehrl, Amelie Hausner, Ina Schmid und Ida Staniczek in 2:02,69 Minuten.
  2. SG Schönau 1 mit Emil Tzschöckel, Katharina Punz, Lena Kastner und Maxi Thaumiller in 2:09,28 Minuten.
  3. TV Laufen 3 mit Lisa Wolf, Lena Gruber, Sophia Hollmotz und Julia Wilz in 2:18,00 Minuten.

Schüler U16 (Jahrgang 2003-2006):

  1. TV Laufen 5 mit Dorian Weißenböck, Alex Petzke, Maria Lienbacher und Selina Pichler in 1:37,67 Minuten.
  2. SG Schönau 3 mit Korbinian Kastner, Simon Sanktjohanser, Maxi Thaumiller und Stephan Sanktjohanser in 1:39,84 Minuten.
  3. SV Ruhpolding 1 mit Emilian Biechely, Kristina Bührmann, Saskia Schernthaner und Michael Eisenberger in 1:43,00 Minuten.

Hier die Ergebnisse der Ruhpoldinger Athleten im Fünfkampf – Einzelergebnisse unter: www.sv-ruhpolding.de

Schülerinnen U10 (Jahrgang 2010 und 2011):

  1. Melanie Scheck mit 956 Punkten.

Schülerinnen U10 (Jahrgang 2009):

  1. Antonia Seidl mit 1293 Punkten.
  2. Emma Linsmeier mit 1288 Punkten.

Schülerinnen U12 (Jahrgang 2008):

  1. Anna Frei mit 1725 Punkten.
  2. Bianca Bührmann mit 1519 Punkten.

Schülerinnen U14 (Jahrgang 2005):

  1. Kristina Bührmann mit 1760 Punkten.

Schülerinnen U16 (Jahrgang 2003):

  1. Saskia Schernthaner mit 2328 Punkten.

Schüler U10 (Jahrgang 2010 und 2011):

  1. Lorenz Scheurl mit 1028 Punkten.
  2. Christian Sandner mit 844 Punkten.

Schüler U10 (Jahrgang 2009):

  1. Johannes von Haugwitz mit 990 Punkten.
  2. Lukas Kellner mit 811 Punkten.

Schüler U12 (Jahrgang 2008):

  1. Fabian Plenk mit 1504 Punkten.

Schüler U12 (Jahrgang 2007):

  1. Florian Neumaier mit 1066 Punkten.

Schüler U14 (Jahrgang 2006):

  1. Marco Scheck mit 1551 Punkten.

Schüler U16 (Jahrgang 2003):

  1. Michael Eisenberger mit 2225 Punkten.
  2. Emilian Biechely mit 2035 Punkten.

Durch eine großartige Leistung von über 30 ehrenamtlichen Helfern ist es wieder einmal gelungen einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten und große Begeisterung bei den Athleten hervorzurufen. Die tollen Preise, gestiftet von der Sparkasse, der VR Bank Ruhpolding und dem Freizeitpark Ruhpolding, rundeten am Ende die Veranstaltung für jeden Teilnehmer ab. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an alle, die zu diesem großen Erfolg beigetragen haben.

RG.

Lauftreff SV Ruhpolding stark in Aschau beim Vorsilvesterlauf 2017

 

Lauftreff SV Ruhpolding stark in Aschau beim Vorsilvesterlauf 2017

Bereits am 29.12.2017 fand der neunte Aschauer Vorsilvesterlauf statt. Ein starkes Team vom SV Ruhpolding nutzte die Gelegenheit das Jahr 2017 sportlich ausklingen zu lassen. Im Hobbylauf kamen 373 Läufer ins Ziel, 21 davon starteten für den SVR. Eisiger Wind, der bei Temperaturen von minus vier Grad Celsius eine Stunde vor dem Start einsetzte, konnte diese Stimmung nicht im Geringsten trüben. In drei Runden über insgesamt 5Km ging es teils ruhig und romantisch im Fackelschein, teils gesäumt von Bands, Trommlern, DJ und hunderten von Zuschauern durch das Zentrum von Aschau. Alle Läufer unserer Lauftruppe die sich zum teil beim Freitags Lauftreff fit gemacht haben, kamen gesund und gut temperiert ins Ziel. Auch 2017 konnten wir wieder eine Platzierung in der Wertung teilnehmerstärksten Mannschaften erzielen. Der zweite Platz mit unseren 21 Zieleinläufen war uns somit sicher. Freuen konnten wir uns über einen Gutschein für 20x Schweinshaxen Essen in Aschau. Da kein Teammitglied von den Drittplatzierten anwesend war, durften wir den Kasten Bier auch gleich noch mitnehmen.

 Versorgt mit der Finnischer Medaille sowie einem Vorsilvesterlauf Stirnband ging es zum gemütlichen Teil des Abends über. Im Gasthof Ratskeller wartete ein großer reservierter Tisch auf uns.

Nächstes Jahr, am 28. Dezember, wird in Aschau mit der zehnten Austragung ein Jubiläum gefeiert. Ich denke wir sind dabei.

                                                                                                                                                                      KW                                                                                                                                                    

SVR Lauftreff beim 9. Aschauer Vorsilvesterlauf mit 22 Läufern dabei.

Am Freitag den 29.12.2017 starten 22 Läufer vom SV Ruhpolding.

Die Strecke ist eine flache (nur 6 Hm) autofreie 1,67 km Laufrunde durch den Aschauer Ortskern.
Diese ist bis auf eine 10m lange Holzbrücke durchgehend asphaltiert. Gelaufen werden 3 Runden.

Allen Athleten/-innen wünschen wir einen verletzungsfreien Lauf durch Aschau mit einem unvergesslichen Zieleinlauf!

Tolle Leichtathletik im Ruhpoldinger Waldstadion!

Abschluss der Sparkassen Mehrkampfserie bei Traumwetter

Am Samstag, den 23.09.2017 fand im Ruhpoldinger Waldstadion der dritte und damit letzte Teil der Sparkassen Mehrkampfserie statt. Dabei herrschte traumhaftes Herbstwetter, was somit für ideale Wettkampfbedingungen sorgte. Dies wusste der SV Ruhpolding sehr zu schätzen und der Veranstalter konnte  so mit seinen 50 ehrenamtlichen Helfern leichter für einen reibungslosen Ablauf sorgen, was auch immer mehr Vereine aus weiteren Entfernungen wie Pfarrkirchen, Bad Endorf und Reichenberg anzieht.

Dabei lag das Augenmerk auf dem Wurfbereich. So galt es in der Altersklasse der Jugend U14 den Blockwettkampf Wurf zu bewältigen – dazu zählt ein 75m Sprint, ein 60m Hürdensprint, Weitsprung, Kugelstoß und Diskuswurf. Bei den jüngeren Teilnehmern wurden alternative Vierkämpfe angeboten, wobei die Disziplinen 30m Hindernis über Bananenkartons und der Wurfstab mit einem 300g Stab auf die späteren Disziplinen Hürdensprint und Diskuswurf vorbereiten sollen. Diese machen den Schülern auch schon im Training sehr viel Spaß, da hier Rhythmisierung und Orientierung im Raum unter anderem sehr wichtige Elemente sind und zu viel Abwechslung führen.

„Tolle Leichtathletik im Ruhpoldinger Waldstadion!“ weiterlesen

Leichtathletikausflug zur Bischofsfelln-Alm

Am ersten Feriensonntag machte sich eine große Leichtathletikgruppe – mit 40 begeisterten Kindern und Erwachsenen –  auf den Weg zur Bischofsfelln-Alm. Ein Großteil marschierte den Weg von Urschlau über Eschelmoos und dann zur Bischofsfelln-Alm zu Fuß.  Ein kleinerer Teil radelte bis zur Alm hinauf. Alle trafen sich dann auf der gemütlichen Alm zu einer geselligen Runde und genossen die hervorragende Brotzeit und den leckeren Kuchen.

Eine ganz kleine Truppe hatte noch nicht genug und „kletterte“ noch auf den Hochgern hinauf. Den Rückmarsch von rund 10 km traten wir dann frisch gestärkt am späten Nachmittag an. Es war ein schöner und lustiger Ausflug der Leichtathleten und alle waren sich einig, dass so ein Ausflug gerne wiederholt werden sollte.

Michael Wagenbauer ist Bayerischer Meister im Diskuswurf!

Am Samstag, den 22.07.2017 fanden im Augsburger Rosenaustadion die Bayerischen Meisterschaften der Leichtathleten in den verschiedenen  Disziplinen und Altersklassen statt. Dabei herrschten ideale Bedingungen. Die Sonne schien, der Wind kam aus der richtigen Richtung und endlich durften die Werfer auch einmal eine Meisterschaft in einem großen Ring innerhalb des Stadions austragen. Somit also beste Voraussetzungen für unsere Werfer des SV Ruhpolding – Johanna Feil und Michael Wagenbauer.

Johanna Feil startete gleich vormittags als erste im Zeitplan mit dem Diskuswurf. Das Einwerfen lief ziemlich nach Wunsch und man durfte auf die ersten Leistungen gespannt sein. Doch es zeigte sich sehr schnell, dass fast alle Athletinnen mit dem rauen Ring ihre Probleme hatten und alle weit hinter ihren Erwartungen zurück blieben. Besonders bemerkte man das leider bei Johanna Feil, die bei keinem Wurf mit der Drehung fertig wurde, womit am Ende nur 33,85m zu Buche standen. So fehlten satte fünf Meter zu ihrer Bestleistung und dies bedeutete den sechsten Platz.

Nach einem langen Nachmittag bei heißen Temperaturen und sehr interessanten Leistungen in den anderen Disziplinen hieß es für Michael Wagenbauer sich auf seinen Diskuswurf zu konzentrieren. Äußerst fokussiert machte er sich bereits beim Aufwärmen ans Werk, was großes hoffen ließ. Bei den ersten Versuchen während des Einwerfens fehlte noch etwas die Abstimmung im Ring, doch bereits der erste Wurf landete auf über 41m. Dies beruhigte schon einmal die Lage, da mit diesem Wurf der Endkampf gesichert war und Platz zwei in Reichweite schien. Doch im zweiten Versuch packte er noch einen drauf und er ließ den Diskus auf tolle 48,67m segeln. Damit übte er riesigen Druck auf seinen Konkurrenten Fabian Fühholz von den Stadtwerken München aus, den dieser nicht mehr kontern konnte. Somit konnte sich Michael Wagenbauer erneut mit neuer Bestleistung und zugleich neuem Kreisrekord den Bayerischen Meistertitel sichern. Selbst die weiteren Würfe auf über 46m und 45m hätten für den Titel gereicht. Dies beweist die Überlegenheit an diesem Tag und die tolle Einstellung, die Michael an den Tag legte. Wenn man zudem weiß, mit welchem Trainingsaufwand diese Leistung erzielt wurde, kann man tatsächlich von einem riesen Talent sprechen.

Gratulation zu dieser überragenden Leistung!!!

Hier die Ergebnisse im Überblick:
Frauen:
6. Platz von Johanna Feil im Diskuswurf 1kg mit 33,85m.
Männliche Jugend U18 (Jahrgang 2000/2001):
1. Platz von Michael Wagenbauer im Diskuswurf 1,5kg mit 48,67m.

Auf Grund von bereits bestehenden Planungen verzichten wir nun auf die Deutschen Jugendmeisterschaften Anfang August in Ulm und hoffen vielleicht im Herbst bei einem Meeting noch die 50m-Marke zu knacken.

50 Jahre Waldstadion

50 Jahre Waldstadion – tolle Leistungen bei Volksbank Ortsmeisterschaft!

Am Samstag, den 08.07.2017 fanden im Rahmen des Jubiläums „50 Jahre Waldstadion“ im Ruhpoldinger Waldstadion bei wechselhaftem Wetter und in schönster Kulisse die Volksbank Leichtathletik Ortsmeisterschaften der Schülerinnen und Schüler statt. Hoch motiviert erschienen wieder jede Menge Kinder und Jugendliche im herrlichen Waldstadion, um im Vierkampf mit dem 50m bzw. 75m Sprint, im Weitsprung, im Ballwurf und dem 800m bzw. 1000m Lauf die Ortsmeister zu ermitteln. Viele Eltern und Großeltern verfolgten wieder das sportliche Treiben, was unsere jüngsten Teilnehmer zu tollen Leistungen anspornte.

So stachen bei sehr spannenden Wettkämpfen und teils sehr knappen Entscheidungen einige Leistungen besonders ins Auge. Michael Plenk, Tobias Christofori und Lukas Hallweger warfen den 200g Ball auf gute 51,00m, 50m bzw. 48,00m. Aber auch die Mädchen bewiesen, dass sie werfen können. So gelang Pauline Karhausen ein Wurf auf 27,50m. Die 50m sprintete Frederik Brendel für sein Alter in sagenhaften 8,38 Sekunden und bei den Mädchen gelang Franziska Scharf die tolle Zeit von 8,67 Sekunden. Bei den älteren Jahrgängen wurden die 75m gesprintet. Hier erzielte Lukas Hallweger 11,36 Sekunden und Evangelia Koutsaftiki erreichte das Ziel in 13,18 Sekunden. Michael Plenk gelang auch im Weitsprung mit 4,50m die beste Weite, aber auch Tobias Christofori konnte mit 3,92m sehr zufrieden sein. Bei den Mädchen glänzte Lara Aichinger mit 3,36m vor Anna Frei mit 3,35m. Zum Abschluss bewältigten alle noch die Mittelstrecke von 800m bzw. 1000m. Dabei zeigten alle noch einmal ihr Bestes und so erzielte Frederik Brendel bei den Jungen mit 3:13,40 Minuten die beste Leistung über 800m und Evangelia Koutsaftiki mit 3:29,30 Minuten die beste Leistung bei den Mädchen. Über 1000m erzielten Tobias Christofori in 3:40,40 Minuten ganz knapp vor Lukas Hallweger in 3:41,10 Minuten die Bestleistungen des Tages.

Somit ging ein spannender Vormittag mit einer tollen Atmosphäre bei den Siegerehrungen im Rahmen des Stadionfestes zu Ende. Dabei durften sich alle über Sachpreise, Urkunden und Medaillen freuen und wir hoffen, so mancher hat Lust bekommen donnerstags das Training im Waldstadion zu besuchen.

Hier die Ergebnisse im Überblick: (Reihenfolge der Disziplinen: Sprint 50m bzw. 75m; Weitsprung; Ballwurf; 800m bzw. 1000m Lauf)

Bambini (Jahrgang 2012 und jünger) im Dreikampf:
1. Süssmann Lisa: 13,53 sec; 1,28m; 4,10m.
1. Westermeier Cosima: 13,93 sec; 1,15m; 3,20m.
1. Krause Stefan: 10,34 sec; 1,70m; 11,30m.
1. Haßlberger Sebastian: 11,54 sec; 1,50m; 6,70m.
1. von Haugwitz Maximilian: 12,79 sec; 1,45m; 7,40m.

Weibliche Kinder U08 (Jahrgang 2010/2011) im Dreikampf:
1. Lena Haßlberger mit 478 Punkten: 10,74 sec; 2,26m; 10,80m.
2. Johanna Gastager mit 395 Punkten: 10,55 sec; 1,93m; 8,60m.
3. Lara Haarfeldt mit 378 Punkten: 11,09 sec; 2,12m; 7,80m.
4. Julie Palka mit 355 Punkten: 11,21 sec; 1,90m; 8,90m.
5. Marie Schirmer mit 345 Punkten: 11,86 sec; 1,92m; 10,10m.
6. Johanna Geierstanger mit 279 Punkten: 11,35 sec; 2,00m; 5,00m.
6. Teresa Hiebl mit 279 Punkten: 11,76 sec; 1,80m; 7,50m.

Männliche Kinder U08 (Jahrgang 2010/2011) im Dreikampf:
1. Malte May mit 648 Punkten: 8,34 sec; 2,80m; 16,50m.
2. Lorenz Scheurl mit 452 Punkten: 10,25 sec; 2,90m; 11,90m.
3. Jonas Leonardi mit 366 Punkten: 10,14 sec; 2,55m; 8,70m.
4. Christian Sandner mit 307 Punkten: 10,61 sec; 2,20m; 10,30m.
5. Tobias Bruckner mit 263 Punkten: 11,00 sec; 2,30m; 6,70m.
5. Luis Sattler mit 263 Punkten: 12,79 sec; 2,23m; 15,20m.
7. Felix Neumaier mit 256 Punkten: 10,76 sec; 2,15m; 8,00m.
8. Hansi Hallweger mit 202 Punkten: 12,33 sec; 2,25m; 8,80m.

Weibliche Kinder U10 (Jahrgang 2008/2009) im Vierkampf:
1. Anna Frei mit 1016 Punkten: 9,22 sec; 3,35m; 10,90m; 3:33,30 min.
2. Mia May mit 1015 Punkten: 9,16 sec; 3,04m; 14,10m; 3:39,20 min.
3. Bianca Bührmann mit 909 Punkten: 9,34 sec; 2,95m; 10,80m; 3:48,60 min.
4. Enya Haarfeldt mit 901 Punkten: 9,81 sec; 2,92m; 12,00m; 3:44,00 min.
5. Thais de la Cruz mit 898 Punkten: 9,81 sec; 2,57m; 13,20m; 3:33,00 min.
6. Emma Linsmeier mit 875 Punkten: 9,68 sec; 2,72m; 12,00m; 3:47,00 min.
7. Antonia Seidl mit 832 Punkten: 9,97 sec; 2,46m; 12,80m; 3:45,30 min.
8. Theresa Plenk mit 774 Punkten: 10,23 sec; 2,52m; 9,80m; 3:44,10 min.
9. Antonia Neu mit 739 Punkten: 10,27 sec; 2,56m; 11,90m; 4:18,80 min.
10. Emilia Krause mit 670 Punkten: 11,08 sec; 2,62m; 12,00m; 4:35,40 min.
11. Charlotte Schmeckenbecher mit 655 Punkten: 10,76 sec; 2,19m; 11,80m; 4:15,40 min.
12. Sophia Kühn mit 628 Punkten: 11,23 sec; 1,96m; 12,00m; 3:57,00 min.
13. Klara Schmeckenbecher mit 604 Punkten: 11,10 sec; 2,39m; 9,30m; 4:24,50 min.
14. Franziska Schneider mit 524 Punkten: 11,32 sec; 2,01m; 11,70m; 4:55,40 min.

Männliche Kinder U10 (Jahrgang 2008/2009) im Vierkampf:
1. Luca Postavka mit 1079 Punkten: 8,95 sec; 3,30m; 32,80m; 3:16,80 min.
2. Frederik Brendel mit 1057 Punkten: 8,38 sec; 3,54m; 19,80m; 3:13,40 min.
3. Korbinian Gastager mit 918 Punkten: 9,14 sec; 3,14m; 21,40m; 3:24,60 min.
4. Benedikt Gstatter mit 882 Punkten: 9,23 sec; 3,13m; 24,20m; 3:44,60 min.
5. Johannes von Haugwitz mit 776 Punkten: 9,83 sec; 2,96m; 18,80m; 3:39,20 min.
6. Sebastian Gastager mit 749 Punkten: 9,89 sec; 2,76m; 16,70m; 3:28,60 min.
7. Fernando de la Cruz mit 688 Punkten: 10,31 sec; 2,32m; 17,30m; 3:20,90 min.
8. Fabian Plenk mit 687 Punkten: 11,55 sec; 2,78m; 21,70m; 3:35,10 min.
9. Florian Scharf mit 657 Punkten: 10,23 sec; 2,60m; 20,30m; 4:03,80 min.
10. Maxi Mono mit 569 Punkten: 9,76 sec; 2,08m; 16,70m; 4:05,70 min.
11. Aron Kant mit 500 Punkten: 10,67 sec; 2,81m; 7,50m; 4:06,40 min.
12. Manuel Westermeier mit 494 Punkten: 10,97 sec; 2,38m; 13,70m; 4:10,30 min.

Weibliche Jugend U12 (Jahrgang 2006/2007) im Vierkampf:
1. Pauline Karhausen mit 1157 Punkten: 9,30 sec; 2,92m; 27,50m; 3:39,20 min.
2. Lara Aichinger mit 1123 Punkten: 9,02 sec; 3,36m; 17,40m; 3:37,30 min.
3. Franziska Scharf mit 1106 Punkten: 8,67 sec; 3,05m; 17,80m; 3:42,20 min.
4. Nicole Tkacik mit 988 Punkten: 9,38 sec; 3,24m; 17,00m; 4:11,00 min.
5. Ida Mühlberger mit 959 Punkten: 9,66 sec; 2,95m; 15,20m; 3:47,00 min.
6. Kristina Matochova mit 918 Punkten: 9,81 sec; 2,85m; 18,00m; 4:12,20 min.

Männliche Jugend U12 (Jahrgang 2006/2007) im Vierkampf:
1. Raphael Bruckner mit 887 Punkten: 8,85 sec; 2,92m; 18,50m; 3:24,30 min.
2. Roman Hallweger mit 716 Pukten: 10,28 sec; 2,62m; 26,40m; 4:03,40 min.
3. Florian Neumaier mit 713 Punkten: 9,26 sec; 2,78m; 14,10m; 3:50,90 min.

Weibliche Jugend U14 (Jahrgang 2004/2005) im Vierkampf:
1. Evangelia Koutsaftiki mit 1170 Punkten: 75m: 13,18sec; 3,25m; 22,40m; 3:29,30 min.
2. Marina Plenk mit 1045 Punkten: 13,65 sec; 3,00m; 23,70m; 4:00,50 min.
3. Kristina Auer mit 1010 Punkten: 13,27 sec; 3,05m; 19,30m; 4:06,30 min.

Männliche Jugend U14 (Jahrgang 2004/2005) im Vierkampf:
1. Tobias Christofori mit 1478 Punkten: 11,91 sec; 3,93m; 50,10m; 3:40,40 min (1000m).
2. Lukas Hallweger mit 1458 Punkten: 11,36 sec; 3,52m; 48,20m; 3:41,10 min.
3. Janne Rein mit 1157 Punkten: 12,85 sec; 3,37m; 35,50m; 4:08,00 min.
4. Felix Brendel mit 859 Punkten: 12,81 sec; 3,45m; 35,70m; 1000m ohne Zeit.
5. Alexander Kellner mit 790 Punkten: 14,13 sec; 3,02m; 23,80m; 5:17,90 min.

Männliche Jugend U16 (Jahrgang 2002/2003) im Vierkampf:
1. Michael Plenk mit 1496 Punkten: 11,52 sec; 4,50m; 51,20m; 4:17,40 min (1000m).

Durch eine großartige Leistung von über 30 ehrenamtlichen Helfern ist es wieder einmal gelungen einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten und große Begeisterung bei den Athleten hervorzurufen. Die tollen Preise, gestiftet von der VR Bank Ruhpolding und dem Freizeitpark Ruhpolding, rundeten am Ende die Veranstaltung für jeden Teilnehmer ab. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an alle, die zu diesem großen Erfolg beigetragen haben.