Glänzende Leistungen bei Hallenkreismeisterschaft am 27.01.2018 in Ruhpolding

Glänzende Leistungen bei Hallenkreismeisterschaft in Ruhpolding

Am Samstag, dem 27.01.2018 fand in der Ruhpoldinger Turnhalle erneut die Kreismeisterschaft im Hallenmehrkampf statt. Dabei versuchten die Teilnehmer nach fünf interessanten Disziplinen am Ende ganz oben auf dem Treppchen zu stehen. Sie absolvierten dabei einen fliegenden 20m Sprint, einen fliegenden 20m Hürdensprint, einen Indiacawurf, einen Kugel- bzw. Medizinballstoß und einen beidbeinigen Dreierhopp bzw. einen Standweitsprung. Wieder einmal waren die Besten des Chiemgaus vertreten, so dass auch in dem alternativen Hallenmehrkampf würdige Kreismeister ausgezeichnet werden konnten.

Die Höchstpunktzahlen erzielten bei den Mädchen Isabella Stengle (TV Laufen) mit 2488 Punkten und bei den Jungen Christian Thurnhuber (LG Festina Rupertiwinkel) mit 2425 Punkten. Die erfolgreichsten Vereine waren dabei der TV Laufen mit 5 Kreismeistern und weiteren 9 Stockerlplätzen und der ASV Piding mit 4 Kreismeistern und weiteren 5 Podestplätzen.

In den einzelnen Disziplinen zeigten die älteren Mädchen klasse Tagesbestleistungen: Im 20m fliegenden Sprint verwiesen Selina Pichler  vom TV Laufen mit 2,67 Sekunden und Saskia Schernthaner vom SV Ruhpolding mit 2,74 Sekunden die Konkurrenz auf die Plätze. Im Hürdensprint erzielte Saskia Schernthaner vom SV Ruhpolding in 3,37 Sekunden die beste Zeit vor Maria Lienbacher (TV Laufen) mit 3,49 Sekunden. Außerdem erzielte Saskia die Tagesbestleistungen im Kugelstoß 3kg mit 8,80m, im Dreierhopp mit 6,72m und im Indiacawurf mit 19,30m und zeigte somit wieder einmal was in ihr steckt. Bei den älteren Jungen überragte Christian Thurnhuber von der LG Festina Rupertiwinkel – TSV Waging mit vier Tagesbestleistungen – im 20m Sprint in 2,50 Sekunden, im Hürdensprint mit 3,27 Sekunden, im Kugelstoß mit 8,49m und im Dreierhop mit 7,42m. Im 20m Hürdensprint konnte außerdem mit der gleichen Zeit noch Michael Eisenberger vom SV Ruhpolding mit 3,27 Sekunden Paroli bieten und im Indiacawurf zeigte Emilian Biechely vom SV Ruhpolding wie weit dieses Gerät fliegen kann und erzielte mit 24,30m eine klare Tagesbestleistung.

Bei den jüngeren Altersklassen wurde zudem ein Medizinballstoß ausgetragen, indem Isabella Stengle vom TV Laufen mit tollen 7,89m und Maxi Thaumiller von der SG Schönau mit 7,51m die Bestleistungen erzielten. Im Standweitsprung erreichte Thomas Eglseer vom TSV Teisendorf mit 1,96m und ebenfalls wieder Isabella Stengle vom TV Laufen mit sagenhaften 2,22m die Tagesbestmarken.

Zum Abschluss der Veranstaltung fand außerdem noch ein Rennen im Hallenbiathlon statt. Dabei mussten vierer Mannschaften jeweils eine Runde laufen und mit fünf Bällen drei Hütchen von einem Kasten abwerfen. Bei jedem Hütchen, das stehen blieb, musste eine kleine Strafrunde absolviert werden. Mit insgesamt 26 Mannschaften wurde in der Altersklasse 2003-2006 und der Altersklasse 2007-2011 jeweils nur ein Zeitlauf durchgeführt. Gewonnen hat schließlich der Zeitschnellste. Somit ergaben sich äußerst spannende Rennen, die mit großer Begeisterung vom Publikum angefeuert wurden. Die jeweiligen Sieger konnten sich am Ende über einen freien Eintritt im Freizeitpark Ruhpolding freuen. Wissen wollten es diesmal auch die Betreuer, wobei der TV Laufen wieder mit der Bestzeit überzeugte.

Hier die Erstplatzierten des Freizeitpark-Hallenbiathlon-Rennens:

Schüler U12 (Jahrgang 2007-2011):

  1. TSV Waging 4 mit Sophie Rehrl, Amelie Hausner, Ina Schmid und Ida Staniczek in 2:02,69 Minuten.
  2. SG Schönau 1 mit Emil Tzschöckel, Katharina Punz, Lena Kastner und Maxi Thaumiller in 2:09,28 Minuten.
  3. TV Laufen 3 mit Lisa Wolf, Lena Gruber, Sophia Hollmotz und Julia Wilz in 2:18,00 Minuten.

Schüler U16 (Jahrgang 2003-2006):

  1. TV Laufen 5 mit Dorian Weißenböck, Alex Petzke, Maria Lienbacher und Selina Pichler in 1:37,67 Minuten.
  2. SG Schönau 3 mit Korbinian Kastner, Simon Sanktjohanser, Maxi Thaumiller und Stephan Sanktjohanser in 1:39,84 Minuten.
  3. SV Ruhpolding 1 mit Emilian Biechely, Kristina Bührmann, Saskia Schernthaner und Michael Eisenberger in 1:43,00 Minuten.

Hier die Ergebnisse der Ruhpoldinger Athleten im Fünfkampf – Einzelergebnisse unter: www.sv-ruhpolding.de

Schülerinnen U10 (Jahrgang 2010 und 2011):

  1. Melanie Scheck mit 956 Punkten.

Schülerinnen U10 (Jahrgang 2009):

  1. Antonia Seidl mit 1293 Punkten.
  2. Emma Linsmeier mit 1288 Punkten.

Schülerinnen U12 (Jahrgang 2008):

  1. Anna Frei mit 1725 Punkten.
  2. Bianca Bührmann mit 1519 Punkten.

Schülerinnen U14 (Jahrgang 2005):

  1. Kristina Bührmann mit 1760 Punkten.

Schülerinnen U16 (Jahrgang 2003):

  1. Saskia Schernthaner mit 2328 Punkten.

Schüler U10 (Jahrgang 2010 und 2011):

  1. Lorenz Scheurl mit 1028 Punkten.
  2. Christian Sandner mit 844 Punkten.

Schüler U10 (Jahrgang 2009):

  1. Johannes von Haugwitz mit 990 Punkten.
  2. Lukas Kellner mit 811 Punkten.

Schüler U12 (Jahrgang 2008):

  1. Fabian Plenk mit 1504 Punkten.

Schüler U12 (Jahrgang 2007):

  1. Florian Neumaier mit 1066 Punkten.

Schüler U14 (Jahrgang 2006):

  1. Marco Scheck mit 1551 Punkten.

Schüler U16 (Jahrgang 2003):

  1. Michael Eisenberger mit 2225 Punkten.
  2. Emilian Biechely mit 2035 Punkten.

Durch eine großartige Leistung von über 30 ehrenamtlichen Helfern ist es wieder einmal gelungen einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten und große Begeisterung bei den Athleten hervorzurufen. Die tollen Preise, gestiftet von der Sparkasse, der VR Bank Ruhpolding und dem Freizeitpark Ruhpolding, rundeten am Ende die Veranstaltung für jeden Teilnehmer ab. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an alle, die zu diesem großen Erfolg beigetragen haben.

RG.